Arbeit im Maschinen- und Anlagenbau – besonders attraktiv

Shutterstock | Pressmaster

Die Arbeit im Maschinen- und Anlagenbau ist besonders attraktiv. Sie ist im Branchenvergleich gekennzeichnet durch anspruchsvolle Aufgaben, hohe Verantwortung und eine gute Bezahlung.

Dies zeigen die Ergebnisse einer Auswertung der BiBB/BAuA-Daten, die Prof. Dr. Sabine Pfeiffer, Arbeitswissenschaftlerin an der Universität Erlangen-Nürnberg, für den VDMA im Jahr 2020 durchführte. Die Daten stammen aus einer telefonischen Befragung unter 20.000 Beschäftigten, die in den Jahren 2006, 2012 und zuletzt 2018 gemeinsam vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erhoben wurden.

Einige Ergebnisse im Auszug:

  • Die Belegschaft im Maschinenbau ist im Vergleich zu anderen Branchen gut ausgebildet und empfindet ihre Tätigkeit als besonders anspruchsvoll. 
  • Sie ist mit ihrer Arbeit und dem Einkommen zufrieden und auf anstehende Veränderungen gut vorbereitet. 
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Maschinenbau sind überdurchschnittlich gut für die Bewältigung eines disruptiven Wandels gerüstet. Sie sind es gewohnt, mit Wandel, Komplexität und Unwägbarkeiten am Arbeitsplatz umzugehen.
  • Sie bringen im Branchenvergleich überdurchschnittliche Kompetenzen mit, um die Herausforderungen von künstlicher Intelligenz und Machine Learning zu bewältigen. 

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse finden Sie hier, den kompletten Foliensatz der Auswertung zum Download hier.

Downloads