FH Kiel - Maschinenwesen & Team Hochschuldidaktik

Am Fachbereich Maschinenwesen der Fachhochschule Kiel ist die Quote der Studienabbrecher nach eigenen Angaben stark rückläufig. Während des Studiums ist es möglich, in internationalen, wettbewerbsfähigen oder forschungsbasierten Projekten Wissen aufzubauen. Zur Qualitätsverbesserung der Didaktik wurden Modulverantwortlichkeit und Lehre getrennt, so dass der Modulverantwortliche zur Erreichung der Lernziele das didaktische Konzept von außen betrachten kann. An der FH Kiel schätzt man den Wert eines guten Arbeitsklimas für den Studienerfolg. Durch das enge Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Dozenten hat sich eine ausgeprägte Feedback-Kultur entwickelt, die zu einem optimalen Lehr-Lern-Weg führt. In Zusammenarbeit mit dem LQI (Lehre-Qualität-Innovation)-Projekt wurden Lehrformate wie das Team-Teaching-Konzept eingeführt, in dessen Rahmen zwei Lehrende eine interdisziplinäre Veranstaltung gestalten. Die Prüfungsformate im Schwerpunkt Mathematik wurden geändert, die Übungsgruppen von 25 auf zwölf Studierende verkleinert und das Just-in-Time-Teaching-Konzept eingeführt, welches Fragen der Studenten sofort beantwortet.

Loading video