Deutsch-Kenianisches Qualifizierungsprojekt gestartet

Pixabay / 12019

Der größte deutsche Industrieverband VDMA und der kenianische Technologiedienstleister Centurion haben ein gemeinsames Projekt zur Unterstützung der kenianischen Nahrungsmittelindustrie gestartet, indem sie Schulungen und den Austausch von Expertenrat und Erfahrung anbieten.

Nairobi / Kenia, Frankfurt / Deutschland, 2. Oktober 2017: Der kenianische Nahrungsmittelmarkt wächst rasant. In den letzten zehn Jahren ist der jährliche Wert der im Land produzierten Nahrungsmittel um mehr als 150 Prozent auf etwa 5 Milliarden Euro im Jahr 2016 gestiegen. Daher ist die Nahrungsmittelindustrie zu Kenias wichtigstem Industriesektor geworden. "Der Bedarf an qualifizierte Fachkräften für diesen Sektor ist offensichtlich", sagte Richard Clemens, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbands Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen.

Diese Anforderung war der Anstoß für ein einzigartiges kenianisch-deutsches Kooperationsprojekt, das heute im Rahmen eines Kick-Offs mit mehr als 100 Teilnehmern aus der kenianischen und deutschen Nahrungsmittelindustrie gestartet wurde. "Das neue Trainingszentrum ist ein weiterer Baustein der engen Zusammenarbeit unserer beiden Länder und bietet zudem die richtige Antwort auf die Qualifikationsherausforderungen", verweist Clemens auf die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit seines Fachverbands mit kenianischen Partnern. Dazu zählt z.B. der Getränkehersteller Kevian Kenya Ltd., dessen Geschäftsführer Richard Kimani Rugendo ebenfalls an der Veranstaltung teilnahm.

Praktisches Training und Erfahrungsaustausch

Das Trainingszentrum in Nairobi ist das Ergebnis eines Gemeinschaftsprojekts des VDMA mit der kenianischen Centurion Systems Limited. Es bietet praxisorientierte Qualifizierungsprogramme für lokale Arbeitnehmer. "Unser Schulungskonzept ist speziell für Maschinenbediener und Wartungspersonal von Lebensmittelherstellern oder Machinenlieferanten konzipiert", erklärte Dr. Kevit Desai, Geschäftsführer von Centurion Systems Limited. Das Ausbildungszentrum fungiert auch als Treffpunkt für kenianische und deutsche Unternehmen.

"Aufgrund des positiven Ausblicks werden sich immer mehr deutsche Unternehmen mit dem kenianischen Nahrungsmittelmarkt auseinandersetzen", sagte Dr. Norbert Voelker, Projektleiter der VDMA-Initiative "Fachkräfte für Afrika“. "Deshalb ist der VDMA bestrebt, lokale Arbeitnehmer zu fördern, die eine praktische Ausbildung erhalten, um die Anstrengungen unserer Industrie zu unterstützen", erklärte Völker. Der VDMA möchte im Rahmen des Projekts eng mit Kenya Association of Manufacturers (KAM) zusammenarbeiten. Mit über 800 Mitgliedsunternehmen zählt die KAM zu den wichtigsten Branchenverbänden Kenias. Die KAM und der VDMA beabsichtigen, ihre Kooperation durch ein Memorandum of Understanding zu institutionalisieren. Erfolg bedeutet Fachkräfte praxisnah für die Unternehmen zu qualifizieren. 

Die Kurse beginnen im Februar 2018

Das Trainingsprogramm basiert auf dem dualen Konzept - der Kombination aus theoretischer und praktischer Ausbildung - das sich in Deutschland vor allem bei kleinen und mittelständischen Unternehmen als sehr erfolgreich erwiesen hat. Die ersten Kurse, die in den Centurion Einrichtungen in Nairobi stattfinden, werden im Februar 2018 beginnen.

Die Technikerkurse richten sich insbesondere an Maschinenbediener und an das Wartungspersonal bei Lebensmittelherstellern oder Maschinenlieferanten und befassen sich mit Aspekten der Lebensmittelsicherheit und -wartung. Die Train-the-Trainer-Kurse zielen auf eine nachhaltige Aus- und Weiterbildung von Ausbildern in Unternehmen der kenianischen Nahrungsmittelhersteller ab. Das Kursprogramm ist jetzt für die Registrierung geöffnet.

Der VDMA führt ähnliche Projekte in Botswana und Nigeria durch. Alle verfolgen den gleichen Ansatz der engen Zusammenarbeit mit einer lokalen Ausbildungseinrichtung und der intensiven Einbindung lokaler und deutscher Unternehmen.

 

Kontakt

Dr. Kevit Desai
Centurion Systems Limited
New Rehema House, Rhapta Road, Westlands
P.O. Box 66031 – 00800
Nairobi

Kenya

Phone: +254 20 4440102/3
E-Mail: kevit@centurionsystemsltd.com

 

Über Centurion

Die Centurion Systems Limited ist ein kenianischer Technologiedienstleister mit über 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen technische Services, berufliche Entwicklung sowie Forschung und Innovation. Die Themen Antriebstechnik, Automatisierung und Lean Manufacturing bilden die inhaltlichen Schwerpunkte. Centurion bietet seine Dienstleistungen Kunden in der Region östliches Afrika für nahezu alle Industriebranchen – vom Bergbau über die Energie bis hin zur Produktion – an.

 

Dr. Norbert Voelker
VDMA “Educational Policy”
Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt

Germany

Phone: +49 69 6603-1650
E-Mail: norbert.voelker@vdma.org

 

Über VDMA

Der VDMA ist mit 3.200 Mitgliedern der größte Industrieverband in Deutschland. In seinem Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen sind rund 300 Mitgliedsunternehmen aus den Branchen Bäckereitechnik, Süßwarenmaschinen, Fleischverarbeitungs- und Molkereitechnik, Getränkemaschinen, Anlagen zur Verarbeitung pflanzlicher Rohstoffe, Pharma- und Kosmetikmaschinen sowie Verpackungsmaschinen organisiert.