Neue Warennummern ab 01.01.2022

Shutterstock

Die Weltzollorganisation WCO hat die für das Jahr 2022 geplanten Änderungen des „Harmonisierten Systems zur Bezeichnung und Codierung der Waren (HS)“ veröffentlicht. Auch für den Maschinenbau werden sich einige Änderungen ergeben.

In ihrer Presseerklärung (http://www.wcoomd.org/en/media/newsroom/2020/january/wco-has-published-accepted-amendments-to-hs-2022.aspx ) stellt die WCO klar, dass die von den Gremien erarbeiteten Ergänzungen / Änderungen von den Anwenderstaaten – mittlerweile über 200 – angenommen wurden und somit zum 01.01.2022 in Kraft treten können. Die Anwenderstaaten sind nunmehr gefordert, die neuen / veränderten HS-Positionen (4-Steller) oder Unterpositionen (6-Stelelr) an ihre nationalen Nomenklaturen anzupassen. Die dann neue Kombinierte Nomenklatur der EU (8-Steller) ist für den Spätsommer 2021 zu erwarten.

Nach einer ersten Durchsicht ergeben sich für den Maschinenbau insbesondere bei folgenden HS-Positionen Veränderungen: 8414, 8419, 8428, 8462, 8514 sowie 8525.

Für 3D-Drucker wurde nunmehr eine eigene Position 84.85 geschaffen. Eine eigene (Unter-)Position wird es auch geben für Smartphones (8517.13), „Flat panel display modules“ (8524) sowie elektrische und elektronische Abfälle und Schrott (8549).