Start des ersten VDMA-Ausbildungsgangs „Mechatroniker“ in Botswana

CITF / PTS

Am 03.02.2020 startete im Rahmen der Initiative „Fachkräfte für Afrika“ der erste Durchlauf für die Ausbildung „Mechatroniker“ im CITF-Trainingscenter in Botswana

Seit 2018 bietet er VDMA e.V. im Rahmen der Initiative „Fachkräfte für Afrika“ Weiterbildungskurse für Fachkräfte in Botswana an. Lokaler Partner für die Trainings vor Ort ist das Ministry of Employment, Labour Productivity and Skills Development (MELSD). Durchgeführt werden die Kurse am Trainingscenter CITF (Construction Industry Fund). Nach erfolgreicher Einarbeitung von 20 lokalen Trainern im Rahmen von Train-the-Trainer Workshops konnten diese seither insgesamt 203 Fachkräfte  in den Kursen „Steuerungstechnik“ sowie „Hydraulik“ ausbilden.

Das Angebot der Kurse wurde nun im Frühjahr 2020 um den Ausbildungsgang „Mechatroniker“ ergänzt. Hierfür konnte zuvor ein auf die lokalen Bedürfnisse angepasstes Ausbildungskonzept erstellt werden, welches sich an den theoretischen und praktischen Inhalten für die duale Berufsausbildung in Deutschland orientiert. Nach der erfolgreichen Akkreditierung des entwickelten Konzepts durch die Botswana Qualification Authority (BQA) konnten die ersten 12 Auszubildenden  am 03.02.2020  ihre Ausbildung zum „Mechatroniker“ starten. Wie auch in Deutschland, wird die Ausbildung eine Laufzeit von 36 Monaten haben.

Mit dem Start des Ausbildungsgangs leistet die Initiative einen Beitrag zu einer stärkeren Praxis- und Bedarfsorientierung in der beruflichen Bildung und unterstützt die botswanische Regierung darin, ihre Wirtschaft zu diversifizieren und für Industry 4.0 fit zu machen. Weiterhin soll auch der Privatsektor in Botswana in seinem Engagement für die Verbreitung der beruflichen Aus- und Weiterbildung bestärkt und eingebunden werden.