VDMA-Azubikampagne: Für den Maschinenbau begeistern

Fotolia | Robert Kneschke

Auszubildende werden von Jahr zu Jahr knapper. Auch im Maschinen- und Anlagenbau. In manchen Regionen wird es bereits bedrohlich eng bei der Nachwuchsgewinnung. Mit der Azubi-Kampagne bewirbt der VDMA deshalb technische Ausbildungsberufe bei der jugendlichen Zielgruppe. Bei der Jugendlichen Zielgruppe vor allem Online.

Immer weniger junge Menschen interessieren sich für Technik. Zwar nutzen sie ununterbrochen ihre Handys, spielen Computer oder fahren Motorroller. Aber wie Technik funktioniert, wissen sie selten. Vorbei die Zeiten, in denen Jugendliche ein Radio auch mal auseinandernehmen und wieder zusammensetzen konnten. Wenn heute ein Gerät nicht mehr funktioniert, wird es durch ein neues ersetzt. Für den Maschinen- und Anlagenbau wird das zum Problem. Wie sollen junge Menschen unter diesen Umständen Interesse für technische Berufe entwickeln?

Eine der Maßnahmen mit denen der VDMA diese Herausforderung adressiert ist die Azubi-Kampagne. Vor allem online sollen junge Leute über Maschinenbauberufe informiert, für eine technische Ausbildung interessiert und schließlich mit einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz versorgt werden. Hauptanlaufstelle dafür ist die Nachwuchsplattform für den Maschinen- und Anlagenbau TALENTMASCHINE.de.

Social Media Marketing

Über die Sozialen Medien versuchen wir die Jugendlichen zu interessieren. Dazu betreiben wir derzeit Kanäle auf Facebook, Instagram und YouTube. Dort kommunizieren wir in einem Mix aus Informationen und Unterhaltung alle Vorteile einer Ausbildung in unserer Industrie: Gute Bezahlung, große Zufriedenheit der Auszubildenden, gute Arbeitgeber, zukunftssichere Arbeitsplätze. Um eine größere Reichweite zu erzielen, greifen wir zum einen auf bezahlte Werbung in Facebook und Instagram zurück. Zum anderen werden wir in einem Versuchsballon Influencer Marketing starten und mit einem YouTuber zusammenarbeiten.

Vorbereitung durch Fundierung

Unsere Werbebotschaften, wie die Vorteile einer Ausbildung, sind nicht aus der Luft gegriffen.  In einer Studie haben wir knapp 1.600 Azubis und 1.000 Schülerinnen und Schüler befragt, wie sie sich über Berufe informieren, wie sie zur einer Entscheidung kommen und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Daher wissen wir, dass Geld für die Jugendlichen zwar nicht unwichtig ist, sie aber oft viel bodenständigere Anforderungen an ihre Berufe stellen: Zukunftssicherheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie dauerhaften Spaß bei der Arbeit. Wenn man sie näher betrachtet, sind dies Bedingungen, die die Schüler*innen in unserer Industrie vorfinden. Zusätzlich haben wir durch die Umfrage erfahren, dass die Azubis im Maschinen- und Anlagenbau sehr zufrieden mit Ausbildung und ausbildendem Unternehmen sind. Diese Botschaften versuchen wir nun mit der Azubikampagne unter die jungen Leute zu bringen.

Wenn Sie mitmachen möchten, geht das ganz leicht. Registrieren Sie sich für TALENTMASCHINE.de, inserieren Sie kostenlos Ausbildungsplätze oder Praktika und profitieren Sie direkt von unseren Werbe-Maßnahmen. Lesen Sie hier, wie Sie dadurch auch Zeit und Geld sparen können.