TU Darmstadt - Fachbereich Maschinenbau

Der Fachbereich Maschinenbau der Technischen Universität Darmstadt konnte sich für das Finale des VDMA-Hochschulpreises 2013 qualifizieren und wurde somit als "Maschinenhaus 2013" ausgezeichnet. Das Konzept für mehr Studienerfolg der Darmstädter Maschinenbauer basiert maßgeblich auf den folgenden Elementen:
 

  • Eignungsfeststellungsverfahren: Ein persönlich durchgeführtes Eignungsfestellungsverfahren prüft die Motivation und Einstellung der Studienbewerber für den Studiengang Maschinenbau. Dadurch werden nur für ein Maschinenbaustudium geeignete Bewerberinnen und Bewerber für das Studium zugelassen.
  • Einführung in den Maschinenbau (emb): Eine praxisorientierte Projektveranstaltung zu Beginn des Studiums soll die Motivation der Studienanfänger steigern und die praktische Relevanz und Notwendigkeit der theoretischen Grundlagen des Maschinenbaustudiums verdeutlichen. Des Weiteren werden soziale Qualifikationen wie Teamarbeit und Präsentationstechniken sowie die Bildung von Lerngruppen gefördert.
  • Prozesslernfabrik: In der Prozesslernfabrik können die Studierende ihre erworbenen Fähigkeiten praktisch ausprobieren und anwenden. Somit wird das Studium mit einer realistischen Arbeitsumgebung kombiniert.


Weitere Details zum Lehrkonzept des Fachbereichs Maschinenbau der TU Darmstadt werden in dem Videoportrait dargestellt.

Loading video