Die Nachwuchsstiftung Maschinenbau

Nachwuchsstiftung Maschinenbau | Adamski

Die Nachwuchsstiftung Maschinenbau entwickelt und stärkt die berufliche Bildung und das Berufsbildungssystem in Deutschland. Damit soll die technologische Leistungsfähigkeit des Maschinen- und Anlagenbaus gesichert werden.

Deutschland verfügt über technologische Leistungsfähigkeit auf höchstem Niveau. Doch gerade in einer so innovativen Branche wie dem Maschinen- und Anlagenbau herrscht ein akuter Mangel an qualifiziertem Fachpersonal. Um diesem Trend in Zukunft entgegen zu steuern, wurde die Nachwuchsstiftung Maschinenbau gegründet.

Ziel der Nachwuchsstiftung ist es, die Berufsausbildung im Maschinen- und Anlagenbau im Hinblick auf künftige Anforderungen an den Nachwuchs weiterzuentwickeln. Unter dem Motto „aktiv gestalten“ konzentriert sich die Nachwuchsstiftung Maschinenbau auf die Entwicklung und Durchführung von praxisorientierten Projekten und nachhaltigen Angeboten in der beruflichen Bildung. 

Die Nachwuchsstiftung sieht sich dabei als unterstützender Partner für Ausbilderinnen und Ausbilder sowie für Lehrkräfte der allgemein- und berufsbildenden Schulen.

Kernprodukte

  • Beratung und Qualifizierung von Ausbilderinnen und Ausbildern
  • Beratung und Qualifizierung von Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrern
  • Entwicklung von Aus- und Weiterbildungsmedien für die duale Ausbildung
  • Nachwuchsgewinnung auf Messen

Ausgewählte Projekte

  • Stärkung des Berufsbildes „Produktionstechnologe/in“
  • Zusatzqualifikation | Digitale Fertigungsprozesse
  • E-Learning-Modul für das Afrika-Projekt des VDMA
  • Projekt zur Digitalisierung in der Berufsbildung (mit IG Metall)
  • Mobile Learning in Smart Factories

 

Besuchen Sie die Homepage der Nachwuchsstiftung.