Botswana

Fotolia / elzloy

Auf Basis einer engen Kooperation mit dem botsuanischen Bildungsministerium bereiten wir den Weg für die Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Steuerungstechnik, Hydraulik und Mechatronik.

Ein Memorandum of Understanding (MoU) zwischen dem botswanischen Bildungsministerium und dem VDMA sowie ein MoU zwischen der Botswana Chamber of Mines (BCM) und dem VDMA bilden die Grundlage für dieses Bildungsprojekt.

Seit 2018 werden zwei Weiterbildungskurse im Bereich Steuerungstechnik und Hydraulik für Fachkräfte angeboten. Im Frühjahr 2020 hat der erste duale Ausbildungsgang zum Industriemachaniker gestartet. Die Trainings sowie die Ausbildung werden im Trainingscenter des Construction Industry Trust Funds (CITF) und des Madirelo Testing und Training Centers (MTTC) durchgeführt. Unser Ziel besteht in der Ausbildung von 200 Fachkräften in 3 Jahren.

Das Projekt wird als Berufsbildungspartnerschaft durch die sequa gGmbH vom BMZ gefördert.

Zitat: „Der deutsche Mittelstand hat in Afrika einen Zukunftsmarkt.“ Dr. Reinhold Festge, VDMA-Past-Präsident

2 Millionen

581.730 km²

63 Prozent

Englisch und Setsuana

Während die Wirtschaftsleistung 2015 noch um 0,3 Prozent zurückging, waren in 2016 und 2017 bereits Wachstumsraten von bis zu 4 Prozent zu verzeichnen.

Deutsche Unternehmen exportieren vor allem elektrotechnische Erzeugnisse sowie Investitionsgüter wie Maschinen und Ausrüstungen für den Bergbau- und Bausektor. 

Quelle: GTAI