Aktuell

Mit beruflicher Bildung Perspektiven in Afrika schaffen
Maschinenbau unterstützt Aufbau nachhaltiger Wirtschaftsstrukturen - Erst 2 Prozent der Maschinenexporte gehen nach Afrika

Das Projekt "Fachkräfte für Afrika"

Der Ansatz

Gemeinsam mit lokalen Partnern eine an den Bedürfnissen der lokalen Industrie orientierte Aus- und Weiterbildung für Fachkräfte anzubieten – darin besteht der Kern der VDMA-Initiative.

Die Partner

Capacity Building mit Weitblick: Die Zusammenarbeit mit etablierten, lokal verwurzelten und bestens vernetzten Organisationen ist ein zentraler Erfolgsfaktor der VDMA-Initiative.

Mitmachen

Interessierte Unternehmen können sich auf vielfältige Weise an der Initiative beteiligen – z.B.: das Trainingsangebot nutzen, Equipment zur Verfügung stellen, Study Tours organisieren oder Trainer ausbilden.

Die Länder

Nigeria

Gemeinsam mit der nigerianischen Dangote Group baut der VDMA ein Trainingszentrum in Obajana auf, das sich auf die Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Mechanik, Elektronik und Mechatronik fokussiert.

Kenia

Der kenianische Nahrungsmittelmarkt wächst rasant. Mit einem praxisnahen Aus- und Weiterbildungsprogramm für Fachkräfte der kenianischen Nahrungsmittelindustrie leistet die VDMA-Initiative einen wichtigen Beitrag dazu, die Nachfrage nach qualifiziertem Personal zu decken.

Botswana

Auf Basis einer engen Kooperation mit dem botsuanischen Bildungsministerium bereiten wir den Weg für die Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Steuerungstechnik, Hydraulik und Mechatronik.

News

30.08.2018
Maschinenbau unterstützt Aufbau nachhaltiger Wirtschaftsstrukturen - Erst 2 Prozent der Maschinenexporte gehen nach Afrika
09.05.2018
In Afrika, speziell in Kenia, Nigeria und Botswana, verwirklicht aktuell der (VDMA) seine Initiative „Fachkräfte für Afrika“, die VDMA-Altpräsident Dr. Reinhold Festge mit Bundesminister Gerd Müller auf den Weg brachten. Die Agentur für Wirtschaft & Entwicklung (AWE) sprachen mit dem jetzigen VDMA-Präsident Carl Martin Welcker darüber, wie die Qualifizierung von einheimischen Kräften den Boden für Investitionen deutscher Maschinen- und Anlagenbauer bereitet.
09.05.2018
Wie können Unternehmen in den Märkten Afrikas erfolgreich sein? Lebhafte Diskussionen auf dem 5. Deutsch-Afrikanischen Wirtschaftsforum NRW gaben interessante Einblicke dazu.
26.04.2018
Für seine Initiative „Fachkräfte für Afrika“ hat der VDMA jüngst einen wichtigen lokalen Partner, die Kenya Association of Manufacturers,als Mitstreiter gewonnen.
22.12.2017
Im Januar starten die ersten Trainingskurse des Berufsbildungsprojekts, das der VDMA im Rahmen der Initiative „Fachkräfte für Afrika“ in Kenia durchführt. Nach der erfolgreichen Kick-off-Veranstaltung im Oktober hat der VDMA gemeinsam mit seinem lokalen Partner Centurion Systems Limited im Rahmen eines Workshops das Trainingsprogramm präsentiert.
23.10.2017
Der größte deutsche Industrieverband VDMA und der kenianische Technologiedienstleister Centurion haben ein gemeinsames Projekt zur Unterstützung der kenianischen Nahrungsmittelindustrie gestartet, indem sie Schulungen und den Austausch von Expertenrat und Erfahrung anbieten.
16.10.2017
Seit drei Jahren engagiert sich der VDMA für den Aufbau beruflicher Ausbildungszentren in Subsahara-Afrika. In Nigeria beginnt nun die Umsetzung eines Projekts, an dem sich Interessierte mit einer Spende aktiv beteiligen können.
12.10.2017
Ein Ausbildungszentrum mit Sitz in Nairobi markiert einen weiteren Meilenstein der VDMA-Initiative „Fachkräfte für Afrika“.
10.02.2016
Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und die nigerianische Dangote Group wollen gemeinsam ein Trainingszentrum in Nigeria aufbauen, das berufliche Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Industriemechanik, Elektrotechnik, Elektronik und Mechatronik anbietet.
Dr. Norbert Völker
Dr. Norbert Völker
Referent für Bildungspolitik, Projektleiter Fachkräfteentwicklung in Afrika
+49696603-1650
+49696603-2650
Astrid Pohan
Astrid Pohan
Projektkoordinatorin
+49696603-1161
+49696603-2161
Rachel Njau
Rachel Njau
Projektassistenz
+49696603-1162
+49696603-2162